Das Projektjahr 2022 - Der Ruf der Natur - Hör doch mal hin!

Das Projekt NaturVielfaltLandsberg, das 2018 mit dem Jahr der Biene ins Leben gerufen wurde, startet in sein fünftes Jahr. In diesem Jahr  folgen wir dem Ruf der Natur und spüren den Geräuschen draußen nach, die nicht von uns Menschen stammen. Dabei geht es nicht nur um die Laute von Tieren, sondern auch um den Wind in den Bäumen, das Gurgeln eines Baches, das Knacken von Eis oder das Rascheln von Laub. Was machen diese Geräusche mit uns, welche Erinnerungen rufen sie in uns wach? Nehmen wir uns Zeit, bewusst zu lauschen und Geräuschen nachzuspüren, woher sie kommen und wie sie entstehen.

 

Hör doch mal hin! Die Vielfalt der Natur bewusster erleben und genießen.
Auch unser Landrat Herr Eichinger lauscht der Natur im Wildpark.

Hör doch mal hin! Die Vielfalt der Natur bewusster erleben und genießen.

Unsere Lauschplätze sind eingerichtet.

Am 5. August 2022 fand ein Pressetermin zur Einrichtung der Lauschplätze im Jahr der Naturgeräusche statt. Im Wildpark weihten das Team Naturschutz und die Verantwortlichen des Städtischen Forstamtes Landsberg zwei Hörrohre zum Lauschen und Entspannen offiziell ein. Auch Landrat Thomas Eichinger und Landsberg zweiter Bürgermeister Moritz Hartmann konnten schon mal Probe sitzen und hören. Und sie stellten fest, dass es funktioniert: In dem großen Holzrohr aus Birke fokussiert man sich tatsächlich schnell auf den Waldausschnitt davor und kommt zur Ruhe.

Den ausführlichen Artikel mit Bildern finden Sie hier ...

Jahre der Biodiversität

2022: Der Ruf der Natur - Hör doch mal hin!

2022: Der Ruf der Natur - Hör doch mal hin!

Was machen diese Geräusche mit uns und welche Erinnerungen rufen sie in uns wach? Wir wollen uns bewußt Zeit nehmen, den Geräuschen der Natur zu lauschen, ihnen nachzuspüren. Woher stammen und wie entstehen sie? Machen Sie die Ohren auf und hören Sie dem Gurgeln eines Baches zu, dem Rauschen der Baumkronen im Wind odem Rascheln von Laub unter unseren Füßen.

Erfahren Sie mehr

2021: Im Schutz der Dunkelheit – Das Jahr der Nachtvielfalt

2021: Im Schutz der Dunkelheit – Das Jahr der Nachtvielfalt

Wenn der Tag sich neigt, erwachen viele Tiere und werden aktiv. Wir Menschen sind meist tagsüber unterwegs, deswegen begegnen wir Ihnen selten. Doch es ist viel los in der Nacht. Fledermäuse flattern auf der Jagd nach Insekten um Baumkronen herum, Igel rascheln durch das Gebüsch, Grillen zirpen auf der Wiese, am Waldrand blinken die Glühwürmchen auf.......

Erfahren Sie mehr

2020: Tief verwurzelt – Das Jahr der alten Bäume

2020: Tief verwurzelt – Das Jahr der alten Bäume

Kern des Projektes bildet die Open-Air Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit dem renommierten Fotografen Christoph Franke aus Dießen gestaltet wird. Mit Aktionen, Führungen, Wettbewerben und Ausstellungen wollen wir den Menschen den Wert alter Bäume näherbringen.

Erfahren Sie mehr

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

YouTube-Videos laden

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Google Maps laden