Rotbuche mit Mariengrotte

Auf einer Anhöhe steht diese mächtige, mindestens 200 Jahre alte Buche mit einem Stammumfang von fast 4 Metern.
Ihre ausladende Krone und ihr imposanter Wurzelteller (teils oberirdisch) machen sie zu einem seltenen Exemplar. Die Krone ist dicht geschlossen und die hohe Vitalität lässt noch eine lange Lebenserwartung vermuten.
 

Grundlagen

  • Baumart: Fagus Sylvatica (Rotbuche)
  • Gemeinde: Windach
  • Gemarkung: Schöffelding
  • Flurstück Nr : 608
  • Alter: über 200 Jahre
  • Größe: 24 m
  • Stammumfang: 395 cm
Rotbuche mit Mariengrotte

Standort

Der Baum findet sich an der nördlichen Ortsrandlage von Schöffelding. Südlich schließt Bebauung an, nördlich finden sich Weideflächen. Die Buche steht auf einer kleinen Anhöhe. Geologisch betrachtet handelt es sich bei dem Standort um eine würmeiszeitliche Jungmoräne.

Der Boden ist sandig kiesig mit Schluffanteilen. Neben dem Baum findet sich eine Mariengrotte mit Sitzbank, früher war dort auch eine Kapelle.

Rotbuche mit Mariengrotte
Rotbuche mit Mariengrotte

Naturschutzfachliche Bedeutung

Ein Baum in diesem alter bietet der Tier und Pflanzenwelt zahlreiche Teilhabitate. Die Rinde bietet in Spalten und Ritzen Rückzugsorte für Insekten, die verzweigte Krone dient als Brut --, Versteck und Ruheplatz. Auch Totholz ist regelmäßig zu finden. Aufgrund der hohen Vitalität konnten bisher keine Höhlen für Fledermäuse, Bilche oder Spechte entdeckt werden.

Vitalität / Zustandserhebung

  • Krone: ausladende, riesige, pilzförmige Krone
  • Stamm: Besonders dick und schön ausgebildet, ab einer Höhe von etwa 2 Metern zweistämmig
  • Vitalität gesamt: insgesamt sehr vital, kann noch Jahrhunderte überdauern
  • Gefahren: Bei Zwiesel zwischen den beiden Stämmen muss auf Pilzbildung und Fäulnis geachtet werden

Pflege und Handlungsbedarf

  • Schutz vor Stamm und Wurzelverletzungen (z.B. durch Abgrabungen)
  • Kronenpflege (Totholz entnehmen)
  • Lichtraumprofil freihalten
  • Unter Umständen zukünftig Kronensicherung (zwei Haupttriebe mit Zwiesel)

Naturschutz Landkreis Landsberg am Lech
Verfasser: Stephan Wenning

Wenn Sie zustimmen, verwenden wir an mehreren Stellen Cookies und binden externe Dienste und Medien ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte wählen Sie nachfolgend, welche Cookies gesetzt und welche externen Ressourcen geladen werden dürfen. Bestätigen Sie dies durch "Ausgewählte akzeptieren" oder akzeptieren Sie alle durch "Alle akzeptieren":

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben